• Telefonische Beratung +43 660/5298665
  • WhatsApp +43 660/5298665
  • Post - Versand
  • Telefonische Beratung +43 660/5298665
  • WhatsApp +43 660/5298665
  • Post - Versand

CALAPO HORSE MAGEN FERMENT 1000 ml

43,30 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-8 Tag(e)

Beschreibung

CALAPO HORSE MAGEN FERMENT

ist ein reines Naturprodukt aus fermentierten Pflanzen, von Hand produziert in Österreich. Nicht nur viele Sportpferde haben einen sensiblen Magen, auch Freizeitpferde sind häufig von Magenproblemen betroffen. Abgesehen von der Haltung ist auch die richtige Fütterung für Pferde mit sensiblem Magen sehr wichtig.


Die vielfältige Mischung aus 52 Kräutern, Wurzeln, Blätter, Gehölzen, Obst und Gemüsesorten wurde aufgrund ihrer Inhaltsstoffe auf das Pferd abgestimmt. In einem mehrstufigen Fermentationsverfahren werden die Pflanzen in Rohkostqualität schonend haltbar gemacht und liegen in leicht verdaulicher Form vor. CALAPO MAGEN FERMENT ist zur Ergänzung der Grundfutterration konzipiert. Der fermentierte Pflanzenmix wurde speziell abgestimmt, um die Verdauung sensibler Pferde in Zeiten besonderer Belastung (z. B.: Stress, Fellwechsel, Ortswechel, intensives Training) positiv beeinflussen zu können. Die im Produkt enthaltene Kamille ist für ihre beruhigende Wirkung seit langem bekannt. CALAPO MAGEN FERMENT wird auch von mäkeligen Pferden sehr gerne gefressen und ist für alle Pferde vom Fohlen bis zum Senior geeignet. Verabreichen Sie CALAPO MAGEN FERMENT zur Unterstützung für 4 bis 12 Wochen. Empfohlene Karenz vor Wettkämpfen: 48 h.

Was ist Fermentation?

Die Fermentation ist ein traditionelles Verfahren, mit dem Menschen Lebensmittel seit Jahrtausenden auf völlig natürliche Art und Weise haltbar machen. Früher wurde beispielsweise so Sauergemüse hergestellt, welches im Winter die Versorgung mit Vitaminen und Rohkost sicherstellte. Die Vitalstoffe bleiben ungeachtet der Haltbarmachung intakt. Überdies entstehen im Fermentationsprozess selbst wertvolle Vitamine, Enzyme und Antioxidantien. Die Mikroorgansimen benötigen und verbrauchen im Fermentationsvorgang die enthaltenen Kohlehydrate.

Wissenswertes

In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen, wie du Pferde mit Magenproblemen richtig fütterst. Zum Beispiel mit diesem Artikel: Magenprobleme beim Pferd erkennen und vorbeugen. Nachschlagen: Namen und Bezeichnungen von Pflanzen variieren regional, darum kannst du hier nachlesen www.pflanzen-lexikon.com/

Zusammensetzung

Pflanzensaft (Apfel, Topinambur, Kürbis, Ronen, Karotte, Kamille (3%), Banane, Zitronen, Mangold, Granatapfel, Eibisch, Brennnessel, Himbeerblätter, Melisse, Ringelblume,Papayablatt, Bockshornklee, Lavendel, Sanddorn, Ulmenrinde, Brombeerblätter, Liebstöckel, Isländisch Moos, Süßholz, Lindenblüte, Schafgarbe, Salbei, Holunderblüten, Sonnenhut, Fenchel Spitzwegerich, Haselnussblätter, Tausendgüldenkraut, Passionsblume, Pfefferminze, Löwenzahn, Rosmarin, Kardamomsamen, Thymian, Ingwer , Himbeeren, Weidenblätter, Krallendorn, Klette, Iriswurzel, Nelken, Beeren des gem. Wacholder, Mariendistel, Weidenrinde, Walnussblätter, Eichenrinde, Weihrauch)


Analytische Bestandteile: Wasser 99%, Rohprotein 0,1%, Rohfett 0%, Rohfaser 0%, Rohasche 0,1%, Zucker 0%


Vor Gebrauch schütteln.


Lagerung ungeöffnet: vor Wärme geschützt und dunkel lagern

Lagerung geöffnet: gut verschlossen, vor Wärme geschützt und dunkel lagern

Fütterungsempfehlung: je 100 kg Körpergewicht 10 -30 ml täglich


Abfüllmengen: 1000 ml